Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration

Zahngesundheit: Zahnärzte plädieren für Zugang von Flüchtlingen zur gezielten Prophylaxe

Hinterlasse einen Kommentar

Aktuell haben Flüchtlinge nach dem Asylbewerberleistungsgesetz nur eingeschränkten Zugang zu zahnärztlichen Leistungen. So werden im Wesentlichen nur die Kosten für akute Schmerzbehandlung erstattet, nicht aber beispielsweise für Individualprophylaxe und frühzeitige Kariesbehandlung. Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V. (DGZMK) hat sich nun in einer Pressemitteilung dafür ausgesprochen, das zahnärztliche Leistungsspektrum für Flüchtlinge auszuweiten. Sie argumentiert, die frühzeitige Sanierung kariöser Defekte erscheine kostengünstiger als weitergehende Therapien bei akuten Schmerzen, die Wurzelbehandlungen oder, im Fall der Extraktion, ebenso teuren Zahnersatz zur Folge haben könnten.

Hintergrund für diese Forderung ist eine Studie, welche die DGZMK, die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) initiiert haben und in der die wesentlichen Mundgesundheitsprobleme und die möglichen Therapiekosten von Flüchtlingen im Alter von 3 bis 65 Jahren erfasst wurden. Demnach liegen die Karieswerte unter den Flüchtlingen etwa bei Kindern und Jugendlichen auf dem Stand, wie er bei deutschen Kindern und Jugendlichen in den 1990er Jahren gemessen wurden. „Bei Flüchtlingskindern ist damit insgesamt eine deutliche Präventionslücke gegenüber deutschen Kindern festzustellen“, heißt es in der Studie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s