Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration

Tipp der IHK: Kosten für einen Deutschkurs zur beruflichen Integration lassen sich steuerlich absetzen

Hinterlasse einen Kommentar

Weil Arbeitgeberleistungen wie ein Deutschkurs zur beruflichen Integration von Flüchtlingen nicht zu Arbeitslohn führen, müssen Arbeitnehmer den Sprachkurs folglich nicht als geldwerten Vorteil versteuern. Und auch für den Arbeitgeber sind die Aufwendungen für den Sprachkurs, wie andere Fortbildungskosten auch, steuerfrei. Dies berichtet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schleswig-Holstein in der aktuellen Ausgabe ihrer Mitgliederzeitschrift „Wirtschaft zwischen Nord- und Ostsee“. Sie beruft sich dabei auf ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums von Juli 2017. Demnach ist die Voraussetzung für den Steuervorteil, dass der Sprachkurs im überwiegenden betrieblichen Interesse des Arbeitgebers durchgeführt wird. Der Deutschkurs gelte nur dann als geldwerter Vorteil, wenn er einen Belohnungscharakter habe. Diese Regel gelte nicht nur für Geflüchtete, sondern für alle Arbeitnehmer, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s