Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration

Das Mühlencafé hat wieder geöffnet! Impressionen der ersten Tage

Hinterlasse einen Kommentar

Peter Lemcke vom Vorstand des Willkommensteams für Flüchtlinge Elmshorn war dabei, als am Dienstag und Donnerstag nach langer Corona-Pause das Mühlencafé wieder seine Türen für Gäste öffnete. Er hat hier seine Eindrücke für uns aufgeschrieben.

Nach zeit- und arbeitsintensiver Vorbereitung, namentlich

  • Entwicklung eines tragfähigen Hygienekonzeptes
  • Umgestaltung der Räume, um die Einhaltung des Abstandsgebotes sicherzustellen
  • Einrichtung einer Eingangskontrollstation
  • Wege- und Platzkennzeichnung
  • Sicherstellung eines geregelten WC-Zugangs
  • mehrere Zusammenkünfte, Vorstellung des Hygienekonzepts, sowie zu Information und Briefing der Mitarbeiter*innen
  • Erstellung eines verbindlichen Einsatzplans vorläufig bis Ende September 2020
  • Neuintegration der Fotoausstellung „Elmshorn Superbunt“- usw usw

konnte das Mühlencafé-Team, zur Freude aller, am 11. August die Türen endlich wieder für Gäste öffnen. Diese reagierten zwar durchaus verwundert, jedoch sehr verständnisvoll auf die durchaus drastisch veränderten Bedingungen für den Aufenthalt im Café. Die Mitarbeiter*innen merkten sehr schnell, dass Ihre Dienste von Jedem volle Konzentration und Konsequenz fordern, so wie es in den Vorbereitungungstreffen thematisiert wurde. Die  konsequente Um- und Durchsetzung des Hygienekonzepts ist nun einmal elementare Grundvoraussetzung, um den sicheren Cafébetrieb zu gewährleisten. Mit gegenseitiger Unterstützung funktionierte es an den beiden ersten Öffnungstagen bereits sehr gut. Auch mit der Gästefrequenz von jeweils mehr als 30 konnte man sehr zufrieden sein. Neben dem Genuss von Kaffee, Kuchen und Softdrinks fanden auch Beratungen, Hilfsleistungen statt, Termine für weitergehende Beratungen durch die AG Arbeit, Reparaturanfragen für Fahrräder wurden bearbeitet und vereinbart. Natürlich kamen auch Gespräche untereinander und mit den Mitarbeiter*innen kamen nicht zu kurz. Insgesamt kann man uneingeschränkt von einem gelungenen Restart sprechen. Bislang bringt sich jede*r, ob Mitarbeiter*innen oder auch Gäste ein, damit es erfolgreich weitergehen kann. An der ein oder anderen Stelle wird sicher auch noch nachzuschärfen sein.

Das Mühlencafé hilft darüber hinaus auch anderen Organisationen und Behörden weiter, indem es seine Räume und Manpower  zur Verfügung stellt, damit z. B.

  • Der Kinderschutzbund ab 17. August einen Deutschkurs mit externer Kinderbetreuung unter Einhaltung des Abstandsgebots durchführen kann.
  • Die Stadt Elmshorn am 4. September einen Azubi-Workshop durchführen kann.
  • Die Finissage von Stadt Elmshorn / Willkommensteam zur Fotoaktion „Elmshorn Superbunt“ am 24. September im  Rahmen der Interkulturellen Woche mit Gästen stattfinden kann.

All das ist nur durch die Engagierten Mitarbeiter*innen möglich, die sehr professionell arbeiten, sich aber nicht um „Nine to Five-Strukturen“ scheren, wie sie teilweise in „professionellen“ Einrichtungen, Institutionen, Behörden gegeben sind. Von Peter Lemcke

Klicke, um auf mucc88hlencafe_corona-regeln.pdf zuzugreifen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s