Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration


Hinterlasse einen Kommentar

Kampagne in Schleswig-Holstein ficht zu niedrige Asylbewerberleistungen an

Die Kieler Rechtsanwältin Sabine Vollrath hat uns darauf hingewiesen, dass in Schleswig-Holstein seit Mitte November eine große Kampagne läuft, um die zu niedrigen Asylbewerberleistungen nach § 3 AsylbLG anzufechten. Demnach können noch bis Ende 2018 die Leistungen aus 2017 angefochten werden. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Zahngesundheit: Zahnärzte plädieren für Zugang von Flüchtlingen zur gezielten Prophylaxe

Aktuell haben Flüchtlinge nach dem Asylbewerberleistungsgesetz nur eingeschränkten Zugang zu zahnärztlichen Leistungen. So werden im Wesentlichen nur die Kosten für akute Schmerzbehandlung erstattet, nicht aber beispielsweise für Individualprophylaxe und frühzeitige Kariesbehandlung. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Gerichtsurteil: Kein Anspruch auf höhere Leistungen für Asylbewerber bei falscher Identitätsangabe

Asylbewerber, die bei der Einreise in das Bundesgebiet falsche Angaben zur Identität und Staatsangehörigkeit machen, beeinflussen rechts­missbräuchlich die Dauer ihres Aufenthalts und erhalten über die Grundleistungen hinaus keine höheren sogenannten Analogleistungen auf Sozialhilfeniveau. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

BSG-Urteil: Kürzung von Asyl­bewerber­leistungen auf das „unabweisbar Gebotene“ ist rechtens

Das Asyl­bewerber­leistungs­gesetz sieht in § 1 a Nr. 2 in seiner früheren Fassung (wie in der derzeit gültigen Normfassung) die Kürzung der Leistungen auf das „unabweisbar Gebotene“ vor und erfasst damit unter anderem Fälle, in denen ein ausreisepflichtiger Leistungs­berechtigter bei der Beschaffung eines Passes als Voraussetzung für seine Abschiebung nicht mitwirkt. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Flüchtlingsrat und PRO ASYL begrüßen Entscheidung des Bundesrats zum Asylbewerberleistungsgesetz

Am 16. Dezember 2016 stand im Bundesrat die Entscheidung über das dritte Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG) und damit über weitere gravierende Leistungskürzungen für Asylsuchende innerhalb weniger Monate an, der vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein scharf kritisiert worden war (siehe Presseerklärung vom 15.12.2016). Weiterlesen