Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration


Hinterlasse einen Kommentar

Verpflichtungs­erklärungen von Flüchtlingspaten gelten auch nach Erhalt der Aufenthalts­erlaubnis

Das Verwaltungsgericht Gießen hat in mehreren Urteilen vom 09.05.2018 (Aktenzeichen 6 K 4723/16.GI u. a.) entschieden, dass sich die Verpflichtungs­erklärungen von Flüchtlingspaten, die für den Aufenthalt zu humanitären Zwecken bestimmt waren, auch auf den Zeitraum erstreckten, für den die Ausländer nach der Flüchtlings­anerkennung eine Aufenthalts­erlaubnis nach § 25 Abs. 2 AufenthG erhalten. Weiterlesen


Ein Kommentar

Landesflüchtlingsräte fordern Aufenthaltserlaubnisse für auszubildende Geflüchtete

In einem Positionspapier zur sogenannten „Ausbildungsduldung“ oder auch „3+2-Regelung“ genannt, fordern der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein (FRSH) sowie die Landesflüchtlingsräte Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland Pfalz und Sachsen Aufenthaltserlaubnisse für Flüchtlinge in Ausbildung sowie mit Ausbildungszusage.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Flüchtlinge aus Afghanistan: Asylverfahren und Drohung mit Abschiebung

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg veranstaltet am Montag, 6. Juni 2016 in Rendsburg einen Infoabend zum Thema Afghanistan. Aus diesem Land kamen im vergangenen Jahr rund 150.000 Flüchtlinge nach Deutschland. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Verwaltungsgericht: Verwandte haften für die gesamte Dauer des Aufenthalts

Wer sich verpflichtet, für die Kosten des Lebensunterhalts zweier syrischer Flüchtlinge vom Tag der Einreise bis zur Beendigung des Aufenthalts oder bis zur Erteilung eines Aufenthaltstitels zu einem anderen Aufenthaltszweck aufzukommen, haftet für die Kosten auch dann noch, wenn den Ausländern nach erfolgreichem Abschluss eines Asylverfahrens eine Aufenthalts­erlaubnis erteilt wird. Das entschied das Verwaltungsgericht Köln in seinem Urteil vom 19.04.2016 (Aktenzeichen– 5 K 79/16).

Weiterlesen