Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration


Hinterlasse einen Kommentar

Ärztekammer Schleswig-Holstein will Flüchtlingen Zugang zur regulären Gesundheitsversorgung verschaffen

„Gesundheit ist ein Menschenrecht“ – unter diesem Titel hat der Paritätische am 5. September im Landeshaus in Kiel eine Fachtagung zur Gesundheitsversorgung von Geflüchteten veranstaltet. Dabei hat Dr. Henrik Herrmann, Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein (ÄKSH) eine weitere Integration von geflüchteten Menschen in das Gesundheitssystem gefordert. Für ihn ist klar: „Jeder Mensch hat das Anrecht auf eine umfassende gesundheitliche Versorgung“. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Wissenschaftliches Institut der AOK präsentiert Studie zur gesundheitlichen Situation von Geflüchteten

Bisher gab es nur unzureichende Informationen über die gesundheitliche Situation von Geflüchteten, die aus Syrien, dem Irak und Afghanistan in deutsche Aufnahmeeinrichtungen gekommen sind und hier leben. Dabei ist eine gute Gesundheitsversorgung für eine gelingende Integration ebenso wichtig wie Bildung und Beruf, Kultur, Medien oder Sport. Dank einer repräsentative Befragung, die das Wissenschaftliche Institut der AOK (Wido) unter 2.021 Geflüchteten aus Syrien, dem Irak und Afghanistan durchgeführt hat, gibt es jetzt gesicherte Erkenntnisse. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Fachtagung „Refudocs“: Flüchtlinge benennen Symptome anders

Ein Arzt, der Fragen stellt? Das ist für viele Geflüchtete und Migranten ungewohnt. Bei einer Fachtagung, zu der der Verein Refudocs geladen hatte, gaben Experten Tipps für die Kommunikation zwischen Medizinprofis und Flüchtlingen sowie Migranten in der Praxis. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Medizinische Versorgung: Neue Broschüre zu Patienten mit Migrationshintergrund von der KBV

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat eine Broschüre veröffentlicht, mit der sie niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten bei der Versorgung von Patienten mit Migrationshintergrund unterstützen will. Diese Broschüre enthält auch wertvolle Informationen und Tipps zu weiteren (z. T. mehrsprachigen) Quellen für Helferinnen und Helfer, die Flüchtlinge in ihrem Alltag begleiten – anschauen lohnt sich! Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Infos für Ehrenamtliche: So funktioniert die An-, Ab- und Ummeldung bei einer Krankenkasse

Das Jobcenter hat uns Informationen für ehrenamtlich Tätige und Koordinierungsstellen im Kreis Pinneberg zu den Prozessen der An-, Ab- und Ummeldung bei einer Krankenkasse zur Verfügung gestellt. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Medizinische Versorgung von Flüchtlingen: In Deutschland behandelt Dr. Zufall!?

Welche Behandlung ein Asylsuchender bei einer Erkrankung erhält, hängt in Deutschland sehr stark von der Gemeinde ab, der er „zufällig“ zugewiesen wurde und von der Person, die ihn „zufällig“ im Sozialamt betreut sowie von den „zufälligen“ juristischen Kenntnissen der Ärzte, die ihn behandeln. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Ärzte fordern bessere Rahmenbedingungen für Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen

Der 119. Deutsche Ärztetag in Hamburg hat gefordert, wesentliche Teile des im März in Kraft getretenen Asylpakets II nachzubessern. Die Delegierten kritisierten, dass als Abschiebungshindernis nur noch lebensbedrohliche oder schwerwiegende Erkrankungen gelten, die sich durch die Abschiebung wesentlich verschlechtern würden. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Nützliche Informationen zum Thema Impfen in vielen verschiedenen Sprachen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) bietet einen Impfkalender in 20 Sprachen (darunter Arabisch, Farsi, Pashto und Tigrinya). Ferner gibt es eine Vokabelliste zum Thema Impfen in 15 Sprachen. Es gibt auf der RKI-Homepage auch viele weitere Informationen zu Gesundheitsthemen, die für Flüchtlinge und ihre Helfer aufbereitet wurden. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Freie Wahl der Krankenkasse für anerkannte Flüchtlinge und Asylberechtigte

Für Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge gibt es Neuigkeiten, was die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) angeht: Seit dem 1.1.2016 gilt, dass sie mit Beginn des Leistungsbezuges von Arbeitslosengeld II grundsätzlich ihre Krankenkasse frei wählen können – genau wie andere Leistungsempfänger auch. Zu beachten ist, dass für sie ab Beginn des Leistungsbezuges Versicherungspflicht in der gesetzlichen Kranken- und (sozialen) Pflegeversicherung gilt. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Viersprachiges Bildwörterbuch für den Arztbesuch

Die Redaktion der Apotheken Umschau hat ein Bildwörterbuch zum Thema Gesundheit entworfen, um die Kommunikation zwischen Helfern und Asylsuchenden zu verbessern und die medizinische Erstversorgung zu unterstützen. Das kostenlose Bildwörterbuch umfasst drei Seiten und erklärt medizinische Begriffe anhand von Bildern und Piktogrammen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch.