Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration

Neues Prozedere bei der Fahrrad-AG

Hinterlasse einen Kommentar

Bei unserem öffentlichen Treffen am 21.01.2106 hat Donald Fazendin bereits angesprochen, dass die Lieferung von Spendenfahrrädern an Flüchtlinge, die ein Fahrrad benötigen, logistisch relativ schwierig ist. Die Aktiven der Fahrrad-AG haben sich daher entschieden, das Prozedere ein wenig zu verändern um die Lieferung zu vereinfachen.
Ab kommenden Sonnabend, den 30.01.2016, werden die Helfer der Fahrrad-AG die fertigen Fahrräder nicht mehr von Tür zu Tür liefern, sondern auf dem Parkplatz der Berufsschule am Steindamm, neben Premio Reifenservice zu einer designierten Uhrzeit (etwa von 11-13Uhr) bereithalten. Die Empfänger müssen dann zur Abholung ihrer Fahrräder dorthin kommen, sie werden auch vorher per Mail oder Anruf hierüber benachrichtigt.

Weiterhin noch ein paar wichtige Hinweise und Bitten der Fahrrad-AGler:

1. Aufgrund der Sprachbarrieren ist es schwer, die Empfänger der Fahrräder über Handy zwecks Lieferung bzw. Abholung zu benachrichtigen. Daher sollte jeder, der ein Fahrrad von der Fahrrad-AG haben möchte, künftig bitte auch eine Email-Adresse mitteilen. Empfänger, die des Deutschen noch nicht so mächtig sind, können die Email dann an einen Landsmann mit Deutschkenntnissen oder an ihre Willkommenshelfer weiterleiten um die enthaltenen Informationen zu verstehen.

2. Allen Empfänger, auch die Kinder, müssen sich beim Abholen mit einem Identitätsnachweis ausweisen. Es wird kein Fahrrad übergeben, wenn die Identität nicht nachgewiesen wurde. Grund: Die Fahrrad-AG führt eine Liste über die Flüchtlinge, die Fahrräder erhalten haben. Dies soll verhindern, dass jemand z. B. mehrmals hintereinander ein Fahrrad bestellt. Die Fahrrad-AG braucht eine gewisse Kontrolle darüber, wer ein Fahrrad erhalten hat und wer nicht.

3. Es wird kein Fahrrad an andere als den vorgesehenen Empfänger abgegeben, auch nicht an ein Familienmitglied oder an einen Vertreter. Das heißt, wer das Fahrrad erhalten soll, muss bei der Übergabe selbst da sein und das Fahrrad selbst in Empfang nehmen. Sonst wird das Fahrrad wieder mitgenommen. Grund: Bei der Übergabe findet eine Probefahrt statt, die Einstellung des Sitzes und des Lenkers wird getestet. Hierfür muss der neue Besitzer des Rades natürlich selbst anwesend sein.

Für Anmerkungen, Wünsche oder Fragen könnt ihr euch an Donald Fazendin wenden:

Koordination – Fahrrad AG
Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e.V.
Email: fahrrad@willkommensteam-elmshorn.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s