Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration


Hinterlasse einen Kommentar

Stadt Elmshorn plant Fortsetzung vom Mentoring für Ehrenamtliche

Unter dem Titel „Mentoring Ehrenamt“ unterbreitet die Stadt Elmshorn seit diesem Jahr ehrenamtlich Engagierten ein informelles Angebot zum gegenseitigen Austausch. Gerade in diesem Jahr unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und den notwendigen Regelungen und Beschränkungen hat sich viel für den Einzelnen in seinem Engagement verändert, seine Handlungsfähigkeit quasi eingeschränkt.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Corona-Shutdown: Auch das Mühlencafé muss wieder schließen

Nach der Entscheidung des Bundes und der Länder müssen ab 2. November 2020 alle gastronomischen Betriebe wieder schließen. Da das Mühlencafé unter diesen Bereich fällt, müssen auch die Ehrenamtlichen des Willkommensteams ihren Cafébetrieb – trotz eines gut funktionierenden Hygienekonzepts – erneut bis Ende November schließen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Anspruch auf Kindergeld-Bonus für Geflüchtete

In diesen Tagen beginnt die Auszahlung der zweiten Rate des Corona-Bonus für alle Kinder, für die im September 2020 Anspruch auf Kindergeld besteht. Insgesamt besteht für jedes Kind ein Anspruch auf 300 Euro Bonus, die Mehrbelastungen infolge der Corona-Pandemie ausgleichen sollen. Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein kritisiert, dass nicht alle Geflüchteten Anspruch auf Kindergeld und damit auch nicht auf den Kindergeld-Bonus haben. Doch sogar die Anspruchsberechtigten nehmen ihr Recht aus Unkenntnis nicht immer wahr.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Interkulturelle Woche 21.9.–4.10. 2020 in Elmshorn: Abgespecktes Angebot, aber immerhin!

Diese Woche hat in Elmshorn die Interkulturelle Woche begonnen. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten zwar etliche Veranstaltungen abgesagt werden (darunter auch die Finissage der Ausstellung „Elmshorn Superbunt“ im Mühlencafé des Willkommensteams). Doch eine Reihe von Veranstaltungen findet trotz Corona statt.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Workshop am 23.9.20 in Rendsburg: Geflüchtete in Zeiten von Corona begleiten

Die Diakonie Schleswig-Holstein weist darauf hin, dass es noch freie Plätze in ihrem Workshop für Ehrenamtliche und Interessierte im Bereich Flucht, Migration und Integration gibt, der nächste Woche in Rendsburg stattfindet.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Absage Finissage „Elmshorn Superbunt“ am 24.9.2020

Sie sollte feierlicher Abschluss der Fotoausstellung „Elmshorn Superbunt“ sein, deren Porträts auch im Mühlencafé des Willkommensteams für Flüchtlinge aushängen. Doch eine Finissage wäre mit den aktuell geltenden nicht mit den Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln durchführbar. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Das Mühlencafé hat wieder geöffnet! Impressionen der ersten Tage

Peter Lemcke vom Vorstand des Willkommensteams für Flüchtlinge Elmshorn war dabei, als am Dienstag und Donnerstag nach langer Corona-Pause das Mühlencafé wieder seine Türen für Gäste öffnete. Er hat hier seine Eindrücke für uns aufgeschrieben.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Mehrsprachige Corona-Informationen für Eltern zum neuen Schuljahr 2020/21

Zum Beginn des neuen Schuljahrs hat die schleswig-holsteinische Landesregierung Informationen für Eltern zum Umgang mit möglichen Infektionskrankheiten (insbesondere Covid-19) herausgegeben. Das Dokument liegt in verschiedenen Sprachen vor (Deutsch, Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Persisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch). Weiterlesen


3 Kommentare

Mühlencafé des Willkommensteams öffnet am 11. August 2020 wieder!

Ab kommenden Dienstag, den 11. August 2020 können neue und alteingesessene Elmshornerinnen und Elmshorner wieder das Mühlencafé ansteuern, wenn sie Lust auf Kaffee und hausgemachten Kuchen haben. Die Ehrenamtlichen aus dem Café-Team sind aus den Sommerferien zurück und freuen sich auf Stammgäste und neue Gesichter. Weiterlesen


Ein Kommentar

Corona-Infektionsrisiko: Dezentrale Unterbringung in Wohnungen sicherer als Sammelunterkünfte

In Sammelunterkünften für Asylbewerber*innen ist die Gefahr besonders groß, dass sie zu Hotspots für Corona-Infektionen werden. Das Ansteckungsrisiko in diesen Einrichtungen ist aufgrund der räumlichen Enge dann vergleichbar mit dem auf einem Kreuzfahrtschiff. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Universität Bielefeld. Diese Studienergebnisse zeigen einmal mehr, dass die Stadt Elmshorn seinerzeit einen sehr guten Weg eingeschlagen hat, als sie sich für die dezentrale Unterbringung von Geflüchteten in normalen Wohnungen statt in Sammelunterkünften entschieden hat. Die dezentrale Unterbringung hilft nicht nur bei der Integration, sondern verringert auch das Ansteckungsrisiko bei einer Pandemie. Weiterlesen