Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn e. V.

Wir helfen Flüchtlingen im Alltag und bei der Integration


Hinterlasse einen Kommentar

Infoveranstaltung „Flucht, danach Sucht?“ zum Suchthilfesystem in Deutschland

Die Beratungs- und Koordinationsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe des AWO-Stadtverbands Neumünster lädt ein zu einer Online-Veranstaltung am 27. April 2021 von 18 bis 20 Uhr, die Einblick in das komplexe Themenfeld Sucht sowie mögliche Hilfsangebote für Betroffene, insbesondere mit Fluchterfahrung, vermitteln soll.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Rechtsberatung für Geflüchtete vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein

Geflüchtete und Migranten können sich mit juristischen Fragen neuerdings an die Rechtsberatung des Flüchtlingsrats Schleswig-Holstein (FRSH) wenden. Sie werden dort von dem Juristen Axel Meixner beraten.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Ehrenamtsempfang am 5. März 2021: Geflüchtete Menschen mit Behinderungen in der Pandemie belgeiten

Die Diakonie Schleswig-Holstein lädt ein zu ihrem 5. Ehrenamtsempfang und Erfahrungsaustausch mit Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe in Schleswig-Holstein, der am Freitag, 5. März 2021 von 14:30 bis 18:30 als Online-Veranstaltung stattfinden soll. Der Nachmittag steht unter dem Thema, wie Ehrenamtliche geflüchtete Menschen mit Behinderung in der Pandemie begleiten können.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Stadt Elmshorn plant Fortsetzung vom Mentoring für Ehrenamtliche

Unter dem Titel „Mentoring Ehrenamt“ unterbreitet die Stadt Elmshorn seit diesem Jahr ehrenamtlich Engagierten ein informelles Angebot zum gegenseitigen Austausch. Gerade in diesem Jahr unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und den notwendigen Regelungen und Beschränkungen hat sich viel für den Einzelnen in seinem Engagement verändert, seine Handlungsfähigkeit quasi eingeschränkt.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Workshop am 23.9.20 in Rendsburg: Geflüchtete in Zeiten von Corona begleiten

Die Diakonie Schleswig-Holstein weist darauf hin, dass es noch freie Plätze in ihrem Workshop für Ehrenamtliche und Interessierte im Bereich Flucht, Migration und Integration gibt, der nächste Woche in Rendsburg stattfindet.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Online-Seminar am 2. September 2020 zur Begleitung von Geflüchteten in Schuldensituationen

Menschen mit Fluchterfahrungen werden nach einiger Zeit ihres Aufenthaltes in Deutschland auch mit Problemen um Schulden konfrontiert. Damit wenden sie sich an ihre vertrauten Begleiter und Unterstützer und legen Ihnen Schreiben privater und öffentlicher Gläubiger oder von Inkassounternehmen vor. Dabei handelt es sich häufig z. B. um Forderungen aus Überzahlungen von Sozialleistungen oder Ansprüchen aus Telekommunikationsverträgen.

Weiterlesen


2 Kommentare

Probleme von Geflüchteten aus dem Jemen – wer möchte sich austauschen?

Uns erreichte eine Rundmail des Journalisten und Flüchtlingsaktivisten Reinhard Pohl, der sich für Geflüchtete aus dem Jemen engagiert und sich mit anderen Ehrenamtlichen über typische Probleme dieses Personenkreises mit den schleswig-holsteinischen Behörden austauschen möchte. Im Folgenden die Rundmail im Wortlaut: Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Workshop am 14.7.20 in Rendsburg: COVID-19 und Folgen für die Begleitung von Geflüchteten

Die Diakonie Schleswig-Holstein lädt ein zu einem Workshop über COVID-19 und Folgen für die Begleitung von Geflüchteten. Die Veranstaltung wird von Dr. Imke Lode, Interkulturelle Beraterin, Trainerin und Coach, geleitet.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Erster Termin am 29.6.2020: Stadt Elmshorn bietet virtuelles Mentoring im Ehrenamt

Im Laufe des vergangenen Jahres hat die Stadt Elmshorn einige Veranstaltungen für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit angeboten. Die Fortsetzung wurde in 2020 durch Corona bisher behindert. Doch nun möchte man versuchen, dies online fortzusetzen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

+++ ABGESAGT +++ Veranstaltung für Ehrenamtliche am 30.3.2020: Begleitung in der Schuldensituation

+++ UM EINE GEFÄHRDUNG DER TEILNEHMENDEN AUSZUSCHLIESSEN, WURDE DIESE VERANSTALTUNG ABGESAGT, EIN ERSATZTERMIN WIRD BEIZEITEN BEKANNT GEGEBEN! +++ Menschen mit Fluchterfahrungen werden nach einiger Zeit ihres Aufenthaltes in Deutschland häufig auch mit Problemen um Schulden konfrontiert. Damit wenden sie sich an ihre vertrauten Begleiter und Unterstützer und legen ihnen Schreiben privater und öffentlicher Gläubiger oder von Inkassounternehmen vor. Dabei handelt es sich häufig z. B. um Forderungen aus Überzahlungen von Soziallleistungen oder Ansprüchen aus Telekommunikationsverträgen. Weiterlesen